Allgemeine Geschaeftsbedingungen AGBs

NaturReich YogaAlm

Inhaberin: Elke Korn-Markl

Studioadresse: Schwimmbadstraße 13, 82242 Reit im Winkl

Postadresse: Kirchplatz 2, 83242 Reit im Winkl

 

Diese AGB werden mit der Anmeldung und automatisch mit jeder Teilnahme am Unterricht akzeptiert.

 

1. Geltungsumfang

Diese AGBs gelten für jegliche Nutzungen der Einrichtungen, Kurse und Angebote des Studios durch Nutzer unabhängig von dem Ort, der Zeit und der Art ihrer Durchführung, sofern sich nicht aus den jeweiligen Verträgen etwas anderes ergibt.

 

2. Anmeldung

Die Anmeldung muss über die Webseite www.alm-yoga.de oder schriftlich per e-Mail, erfolgen. Die Anmeldung ist verbindlich.

 

3. Vertragsschluss

Die Anmeldung zu unseren Kursen, Events, Workshops etc. kann über unsere Webseite per PayPal oder alternativ vorab im Hotel Unterwirt/NaturReich Wellness, Kirchplatz 2, 83242 Reit im Winkl in bar oder per EC bezahlt werden. Der Rechnungsbetrag ist direkt in einer Summe fällig. Zur Teilnahme an den Kursen sind Sie erst nach Entrichtung des vollständigen Rechnungsbetrags berechtigt. Es gelten die in der Preisliste angegebenen Tarife mit jeweiliger Gültigkeitsdauer.

 

4. Einzel-, 3er, 5er und 10er Blocks

Einzel- und Mehrfachkarten sowie Angebote berechtigen den Nutzer zu einer bestimmten Anzahl von Unterrichtseinheiten. Eine Kündigung ist nicht möglich. Unsere 3er-, 5er und 10er Karten sind nicht kursgebunden.

3er Blocks haben eine Laufzeit von zwei Monaten ab Ausstelldatum.

5er Blocks haben eine Laufzeit von drei Monaten ab Ausstellungsdatum,

10er Blocks haben eine Laufzeit von sechs Monaten ab Ausstellungsdatum.

Bezahlte Karten verfallen nach Ablauf des Gültigkeitsdatums, eine Rückerstattung ist nicht möglich. Die Karte ist nur für eine Person gültig und nicht auf eine weitere Person übertragbar. Nicht in Anspruch genommene Stunden verfallen nach Ablauf der Frist.

 

5. Workshops/Workshopgebühren

Anmeldungen für Workshops sind verbindlich, die Platzreservierung erfolgt nach Zahlungseingang der Teilnahmegebühr. Der Workshopplatz ist erst dann garantiert, wenn die Seminar- bzw. Kursgebühren vollständig beglichen sind. Die Gebühren sind bis spätestens 7 Tage nach Anmeldung fällig. Bei Anmeldungseingang von weniger als 7 Tagen vor der Veranstaltung ist der Betrag sofort fällig. Nicht bezahlte Plätze können seitens des Studios jederzeit freigegeben werden. Eine Rückerstattung der Kurskosten ist nur möglich, wenn der fest reservierte Platz von einem anderen Teilnehmer übernommen wird. Bei Krankheit oder Unfall kann die Workshopgebühr gegen Vorlage eines ärztlichen Attestes und gleichzeitiger Absage mindestens 24 Stunden im Vorfeld für einen anderen Workshop bei NaturReich AlmYoga gutgeschrieben werden.

 

6. Stornierung

Ab 24 Stunden vor Beginn der Veranstaltung ist keine Stornierung und auch keine Umbuchung mehr möglich. Bei Nichterscheinen ist die Kursgebühr in voller Höhe fällig. Diese Regelungen gelten unabhängig vom Grund der Stornierung und auch bei Vorlage eines Attests.

 

7. Privatstunden und Ayurveda Massage-Termine

Privatstunden und Ayurveda-Massage-Termine, die in weniger als 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin gekündigt werden, müssen voll bezahlt werden.

 

8. Änderungen des Stunden– und Kursangebotes bzw. der Öffnungszeiten

Wir behalten uns vor, das Stunden- und Kursangebot bzw. Öffnungszeiten sowie Lehrer, Referenten und Dozenten in zumutbarer Weise zu ändern. Bei zu geringer Teilnehmerzahl behalten wir uns vor den Kurs ersatzlos zu streichen. Ansprüche aus Änderungen im Kursangebot sind ausgeschlossen, die Zahlungsbedingungen bleiben hiervon unberührt.

Das NaturReich AlmYoga Studio ist berechtigt, innerhalb eines jeden Jahres für Umbauarbeiten o.ä. organisatorische Gründe, dir frühzeitig per Aushang oder auf der Webseite bekannt gegeben werden, zu schließen. Ansprüche aus Gründen oben genannter Schließung sind ausgeschlossen, die Zahlungsbedingungen bleiben hiervon unberührt. Die Gültigkeitsdauer der Monatskarten und Punktekarten verlängert sich um den Zeitraum der Schließung.

An Feiertagen behält sich das Studio vor, den Kursplan zu ändern und zu kürzen. Es besteht in diesen Fällen kein Anspruch auf Rückvergütung.

 

9. Ausfall von Übungseinheiten

Im Fall von Krankheiten, Urlaub oder anderweitiger Verhinderungen von Lehrern des Studios, wird sich das Studio bemühen, eine Vertretung für das jeweilige Kursangebot zu organisieren. Sollte dies nicht gelingen, so kann ein Kurs ausfallen. Der Ausfall einer Kursstunde berechtigt die Teilnehmer nicht zu einer Kürzung des Entgelts.

 

10. Krankheit

Im Krankheitsfall kann die Karte verlängert werden. Ein formloser schriftlicher Verlängerungsantrag muss gestellt und ein ärztliches Attest beigefügt werden. Der Antrag sollte nach einer Abwesenheit von 7 Tagen erfolgen. Anträge nach einer Abwesenheit von 14 Tagen können nicht geltend gemacht werden.

 

11. Preisänderung

Das Studio behält sich vor, die geltenden Preise zu verändern. Die Preisänderung wird wirksam, wenn sie mindestens einen Kalendermonat zuvor durch Aushang in den Räumlichkeiten des Studios und durch Ankündigung auf der Webseite bekannt gegeben werden. Bereits erworbene Karten und Mitgliedschaftsverträge behalten ihre Gültigkeit zum vereinbarten Preis bis zum Ablauf der Vertragslaufzeit.

 

12. Rabatte / Werbeaktionen

Aktionsangebote sind auf den jeweils angegebenen Zeitraum beschränkt. Werbegutscheine können nur bei Einreichung des Originals anerkannt werden. Rabatte aus Werbeaktionen können nicht addiert werden, d.h. für jede Buchung kann nur ein Rabatt bzw. eine Vergünstigung in Anspruch genommen werden.

 

13. Gesundheit

Jeder Nutzer ist für seinen gesundheitlichen Zustand sowie für seine körperliche Belastung selbst verantwortlich. Der Nutzer informiert das Studio über eventuell bestehende körperliche Gebrechen und gesundheitliche Störungen bzw. Einschränkungen, die seine Fähigkeit zur Teilnahme am Unterricht beeinträchtigen könnten, auch wenn er diese für geringfügig hält.

 

14. Yoga nur barfuß

Yogaübungen werden generell barfuß durchgeführt. Socken können bei den Übungen verrutschen und es ist kein stabiler Halt gewährleistet. Dadurch entsteht Verletzungsgefahr. Daher gilt für alle unsere Yogakurse: Socken immer ausziehen! Für eventuelle Schäden und Verletzungen übernehmen wir keinerlei Haftung.

 

15. Haftung

Das Studio haftet nicht für den Verlust jedweder Sach- oder Wertgegenstände.

Die Teilnahme am Unterricht erfolgt auf eigene Verantwortung. Voraussetzung zur Teilnahme ist allgemeine Gesundheit. Bei speziellen Problemen, wie körperlichen Gebrechen, vorangegangenen Operationen, Problemen in der Schwangerschaft, besprechen Sie Ihre Teilnahmeabsicht bitte vorher mit Ihrem Arzt. Unsere Kurse, Workshops etc. ersetzen keine Therapie und sind deshalb für Personen mit akuten und psychischen Störungen nicht geeignet. Jede/r Teilnehmer/in versichert mit der Anmeldung, die Verantwortung für sein/ihr Tun selbst zu übernehmen.

Eine Haftung unsererseits für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Wir haften für eine ordnungsgemäße Funktion der von uns zur Verfügung gestellten Einrichtungsgegenstände. Wir haften jedoch weder für Gesundheitsschäden, die Kursteilnehmer aufgrund der Teilnahme der angebotenen Kurse erleiden noch für selbst verschuldete Unfälle.

 

16. Glasflaschen, Tassen und Essen

Die Teilnehmer sagen zu, keine Tassen, Glasflaschen oder Essen mit in NaturReich AlmYoga zu nehmen.

 

17. Datenschutz

Gem. § 33 BDSG werden personenbezogene Daten zur internen Bearbeitung (z.B. Rechnungsstellung) elektronisch gespeichert. Der Nutzer ist in diesem Umfangmit der Bearbeitung und Nutzung seiner Daten einverstanden.

 

18. Urheberrecht

Es wird darauf hingewiesen, dass das Urheberrecht sämtlicher Skripte & Veröffentlichungen bei NaturReich AlmYoga Studio liegt und deren weitere Nutzung jedweder Art, insbesondere Vervielfältigung oder Weitergabe an Dritte untersagt ist bzw. ausdrücklich der schriftlichen Genehmigung durch die Inhaberin bedarf. Zuwiderhandlungen werden in jedem Einzelfall mit einer Konventionalstrafe von 5.000,00 Euro geahndet. Weiterreichende Schadenersatzansprüche werden hierdurch nicht berührt.

Die Kursteilnehmer geben durch Unterschrift der Anmeldung ihr Einverständnis, dass Foto- oder Filmaufnahmen, die während der Kurse gemacht werden, ohne Vergütung, und zeitlich sowie räumlich unbegrenzt, in audiovisuellen- bzw. Printmedien genutzt werden dürfen. Die Teilnehmer erwerben keinerlei Rechte an der Nutzung von Schutzrechten, Kursbezeichnungen oder Werbemitteln für den jeweiligen Kurs.

 

19. Salvatorische Klausel

Sind einzelne Bestandteile der Geschäftsbedingungen unwirksam, wird die Gültigkeit der übrigen hierdurch nicht berührt. Die Parteien anerkennen für diesen Fall diejenige gültige Regelung, die dem der Regelungsintention des unwirksamen Bestandteils inhaltlich am nächsten kommt.

 

Stand: März 2018